Konzept, Design, Posterkampagne Anwendung 1
Konzept, Design, Posterkampagne Anwendung 2
Konzept, Design, Posterkampagne Anwendung 4
Konzept, Design, Posterkampagne Motiv Faust 2
Konzept, Design, Posterkampagne Motiv Sisyphus 2
Konzept, Design, Posterkampagne Motiv Beamer 2
Konzept, Design, Posterkampagne Motiv Moonwalk 2

Freie Waldorfschule Krefeld

Kampagnenkonzept und Gestaltung

Das Kommunikations- und Gestaltungskonzept der Kampagne zur Lehrkräftegewinnung hebt sich bewusst und merkbar vom aktuellen Auftritt der FWS Krefeld ab. So kann im Kontext der angestrebten Ziele (modern, mutig, witzig, attraktiv, offen) das Angebot der FWS Krefeld und der Waldorfschulen generell sich gegenüber der klassischen Darstellungen von Waldorfschulen durchsetzen. Dabei wird das Klischee des „Dorfs“ und des „Inner Circle“ über die Grenzen hinaus aufgebrochen und wirksam gemacht.

Es wird eine Darstellungsform gewählt, welche bewusst nicht dem zu erwartenden Klischee „auflauert“. Ein bewusster Bruch in der Formsprache (organisch vs. Grundformen) zeigt eine Offenheit gegenüber aller möglichen Formen und Formsprachen (Entwicklung) – im gesellschaftlichen und pädagogischen Ganzen, nebst der eigenen Philosophie, die im Absender längst begründet ist. Die Farbwelt knüpft hierbei an die bestehenden Farben der FWS Krefeld an. Die Motive sind abstrakt, basieren auf Grundformen und bilden so Raum für Interpretation und stehen für Individualität / Formgebung und Entwicklung, wie freie Gestaltbarkeit. Darüber hinaus sind die voneinander unabhängigen Flächen in der Gestalt von Einzel-Motiven anschlussfähig und zeigen so wiederum die Ganzheit. Jede Form darf als ein Prozess, ein Aspekt, eine Aktivität (z.B. eine pädagogische Aktion) innerhalb der FWS Krefeld verstanden werden, die über alle »Fächer« hinweg die Vielfalt zeigt.

Es entsteht zudem eine abstrakte Draufsicht bzw. ein Grundriss, der das Durchlaufen, als auch die Aktivitäten im schulischen Kontext (Lehrer / Schüler) abstrahiert kommuniziert.

Kombiniert wird diese Bildwelt mit Headlines, wie »Moonwalk im Baumhaus« oder etwa »Mit dem Faust auf’s Auge«, welche sich auf ironisierende Weise und fächerbezogen mit den Klischees der Waldorfschule auseinander setzen und / oder schlicht den zukünftigen Lehrer und sein Interesse in Bezug auf sein Fach aktivieren.


Corporate Design, Print | , ,

Kunden
Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft ist in den drei Handlungsbereichen Inklusion, Pädagogische Architektur und Ästhetische Bildung aktiv.
Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft verfolgt eine ganzheitliche Bildungsidee. Neben einer fundierten fachlichen Ausbildung legt die staatlich anerkannte Hochschule großen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung Ihrer Studenten und schulen das Verständnis jedes Einzelnen für sein Wirken in der Gesellschaft.
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband der Kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Deutschland. Ihr Ziel ist die Weiterentwicklung und Förderung der Kulturellen Bildung: gesellschaftlich sensibel, nachhaltig, möglichst für jeden Menschen zugänglich, von Anfang an und ein Leben lang. Die BKJ versteht sich als Sprachrohr und Katalysator der Belange von Kultureller Bildung.
ace&tate
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine obere Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Wir nehmen für den Bund Aufgaben der Prävention und Gesundheitsförderung wahr. Als Fachbehörde für Prävention und Gesundheitsförderung entwickeln wir Strategien und setzen sie in Kampagnen, Programmen und Projekten um.
Der Kölner Stadtführer e.V. (VKS) feierte 2017 sein 25jähriges Jubiläum und zählt derzeit 68 Mitglieder (Stand 2018). Die bei uns organisierten Guides arbeiten in Köln und dem Umland. Zu unserem Repertoire gehören neben Stadtrundgängen aller Art auch Besichtigungen von Museen, Kirchen, Ausgrabungen und weiteren Sehenswürdigkeiten sowie Ausflüge in Nachbarstädte.
Das KUNSTHAUS KAT18 ist ein Projekt der Gemeinnützigen Werkstätten Köln GmbH mit einem Kunstraum mit Ateliers, einem Projektraum und einer Galerie mit Kaffeebar. Regelmäßig finden Kunstprojekte, Ausstellungen, Publikumsgespräche, Lesungen und Theateraufführungen statt.
Die Zuyd Hogeschool hat ein umfangreiches Studienangebot, das von Kunst über Physiotherapie und Applied Science bis hin zu Betriebswirtschaft und vielen weiteren Studiengängen reicht.
Das Wuppertal Institut erforscht und entwickelt Leitbilder, Strategien und Instrumente für Übergänge zu einer nachhaltigen Entwicklung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Im Zentrum stehen Ressourcen-, Klima- und Energieherausforderungen in ihren Wechselwirkungen mit Wirtschaft und Gesellschaft.
Lingen Verlag Köln
Jacques Overhoff
Pema